Neufassung der GoBD & TSE 2020 Voraussetzungen

Durch die kommenden Innovationen in der Kassenindustrie werden zunehmend die durch steuerlichen Vorschriften zu führenden Bücher und sonst erforderlichen Aufzeichnungen in den Unternehmen in elektronischer Form geführt. Des Weiteren werden in den Unternehmen aufsteigend immer mehr die aufbewahrungspflichtigen Unterlagen in elektronischer Form aufbewahrt.
Auch durch die bereits seit längeren Zeiten geplanten TSE Einsatz sind neue technische Vorschriften entstanden.
Hierbei hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine Neufassung der GoBD am 28. November 2019 veröffentlicht.
Das neue BMF-Schreiben tritt mit Wirkung vom 1. Januar 2020 in Kraft und kommt an die Stelle des BMF-Schreibens vom 14. November 2014.
Gleichzeitig wird jedoch noch nicht beanstandet, wann die aufgeführten Grundsätze auf Besteuerungszeiträume angewendet werden, die vor dem 1. Januar 2020 enden.

Das aktuelle Schreiben finden Sie auf der Internetseite des BMF:

Weitere wichtige Informationen erhalten Sie unter den folgenden Links:

 

Für unsere Kunden und Kundinnen möchten wir die wichtigsten Änderungen als auch Pflichten der obersten Finazbehörde aufzeigen und erläutern.

Hierbei müssen Sie beachten, dass für die Ordnungsmäßigkeit elektronischer Bücher und Aufzeichnungen einschließlich der eingesetzten Verfahren, allein der Steuerpflichtige verantwortlich ist.

Die vorgenommenen Änderungen konkretisieren das vorherige Schreiben und erhalten somit nur punktuelle Änderungen. Zusätzlich dazu hat das BMF Informationen zur Datenträgerüberlassung veröffentlicht, die ebenfalls zum Download verfügbar sind.

 

Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)

 

Folgende  Änderungen treten ab dem 1.1.2020 in Kraft:

Eine Übergangsfrist (bau-bedingt) für Geschäftsinhaber wird hierbei gewehrt bis zum 31.12.2022

 

Das Sicherheitsmodul (streng monoton steigende Transaktionsnummer) die als Cryptographische Signatur in dem Speichermodul mit einer einheitlichen Schnittstelle wird ab dem 01.Januar 2020 eingesetzt.

 

TSE – Sicherheitsmodul

Hardware Security Modul im A-Trust Rechenzentrum

Führt Signaturen durch Zertifiziert nach BSI-CC-PP-0108-2019

 

TSE – Einheitliche Schnittstelle

Die Schnittstelle zum Aufzeichnungssystem wird zum Einbringen von Daten als auch zum Exportieren  von Daten genutzt.  Diese dient ebenfalls als Management Funktionen der Kassendaten und bei einer aufkommenden Finanzamt Kontrolle.

Hierbei funktioniert die Kassensoftware nur, wenn die dazugehörige TSE Karte korrekt verbunden und aktiv ist.

Da wir als langjähriger Anbieter und Programmierer von Kassensoftwaren sind und unsere Kunden an erster Stelle für uns stehen, haben wir bereits jetzt unsere Kassensoftware für TSE vorbereitet.

 

Alle unsere Blitz!Kasse Kassensoftware und Kassensysteme sind für die neue Gesetzesänderung des Finanzamtes vorbereitet. Diese können Sie in unseren Shop erwerben  Auch den neusten Anforderung entsprechen unsere Kassensoftware ab dem 01. Januar 2020.

Wir wollen daher allen unseren Kunden / Kundinnen nahe liegen die Kassensysteme in näherer Zeit bis zum Anfang des neuen Jahres für TSE 2020 vorzubereiten.

Haben Sie Fragen zu TSE 2020? Oder wissen Sie nicht wo man die TSE Karte bekommt und wie man diese aktiviert? – Dann wenden Sie sich an uns! Unser Support Team steht jederzeit bereit und berät Sie gerne.

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.